Gründungsfeier der ASJ Mainz

Am 24. 11. findet die Gründungsfeier der ASJ Mainz statt welche sich vor Kurzem gegründet hat. Interessierte Menschen sind willkommen dieser Veranstaltung beizuwohnen, wer sich mehr über die ASJ Mainz Informieren möchte hier ihr Selbstverständnis:

Wer sind wir? Wie verstehen wir uns?

Die „anarchosyndikalistische Jugend Mainz“ versteht sich grundlegend als anarchistisch-syndikalistische, basis- und konsensdemokratische Jugendgruppe aus Mainz und Umgebung. Wir sind dezentral und herrschaftsfrei organisiert. Entscheidungen werden von der ganzen Gruppe im Konsens getroffen. Elitenbildung wird vermieden. Regelmäßige Plena werden organisiert. Genauso sollen möglichst oft Aktionen (Streik, Boycott , Sabotage…) organisiert werden.Unsere Kapitalismus- und Herrschaftskritik soll auf keinen Fall verkürzt sein, sondern ausführlich , umfassend und leicht verständlich sein. Unser langfristiges Ziel ist eine freiheitliche, anarchistische, syndikalistische Republik ohne Grenzen, Zwang, Kapitalismus, Patriarchat oder Rassismus, die auf Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit basiert, sein.
Der Name „Anarchosyndikalistische Jugend“ wurde vor allem aus organisatorischen aber auch historischen Gründen gewählt.
Prinzipiell darf jede_r zu uns, wir wollen eigentlich keine Altersgrenze ziehen , jede_r darf und soll auch selbst entscheiden wie lange er /sie sich als „jugendlich“ sieht. Also sind Auszubildende und Studierende bei uns willkommen .
Unsere Aktionsform soll die Direkte Aktion sein , also gezielte Aktionen, die als Mittel zum Zweck dienen . Grundsätzlich soll gesagt sein : Es darf auf keinen Fall die Grenze überschritten werden, ab der gilt : Je mehr Gewalt, desto weniger Revolution!
Es soll auch gesagt sein : Die Herrschenden werden nie freiwillig abdanken ! Der zivile , friedlich Ungehorsam soll hier als Grundsatz genommen werden.
Wir wollen die Freiheit der Welt und Straßen aus Zucker !


Für weitere Infos schaut auf: ASJ Mainz vorbei.