Weissrussland: Pavel Syramolatau ist frei!

Anarchistischer Aktivist nach 620 Tagen Gefängnis entlassen, dennoch ist Solidarität immer noch notwendig

Wie wir hier bereits berichteten, sitzen seit teilweise über einem Jahr sechs Genoss*innen in weissrussischen Gefängnissen. Sie wurden im Mai vergangenen Jahres zu Haftstrafen zwischen 3 und 8 Jahren verurteilt, wegen verschiedener Proteste und angeblichen direkten Aktionen gegen Symbole des Staates, seiner Repressionskräfte und des kapitalistischen Systems.

Nach den Parlamentswahlen im vergangenen September, die der de-facto Diktator Alexsander Lukaschenko erwärtungsgemäß “für sich entschied”, sah es nicht nach einer baldigen Freilassung unserer Genoss*innen aus. Umso mehr freut uns nun die Nachricht, das zumindest einer, der 21-jährige Pavel Syramolatau, Ende September aus der Haft entlassen wurde. Er wurde gemeinsam mit den anderen im Mai 2011 zu 7 Jahren Haft verurteilt. Grund für seine Freilassung ist ein Gnadengesuch, das er aus persönlichen Gründen und unter Druck der Repressionsorgane im Juni an Lukaschenko gestellt hat.

Doch das dürfte für längere Zeit die letzte gute Nachricht dieser Art gewesen sein, so haben die noch einsitzenden Genoss*innen bereits angekündigt “lieber jeden einzelnen Tag abzusitzen, als bei Lukaschenko um Gnade zu betteln”, was eine baldige Freilassung mehr als unwahrscheinlich macht.

Deshalb sind Solidaritätsbekundungen, egal welcher Art, immer noch mehr als nötig. Ob nun Kundgebungen, Solitresen oder -konzerte, Streetart, Öffentlichkeitsarbeit oder das Verbreiten dieser Infos über eure Kanäle, jede Kleinigkeit zählt und zeigt den Genoss*innen vor Ort, egal ob im Gefängnis oder draußen, das sie nicht alleine sind.

Besonders freuen sich die eingesperrten Genoss*innen, aber natürlich auch Pavel über Briefe. Diese könnt ihr einfach über ein Formular auf der Homepage von ABC Belarus abschicken, diese kümmern sich dann um Übersetzung und Weiterleitung.

Falls ihr weitere Infos wollt, oder euch gerne solidarisch zeigen möchtet aber nicht wisst wie schreibt uns einfach an. Wir haben auch verschiedene Soli-Materialien, wie Poster, Flyer und Aufkleber, hergestellt, die wir euch gerne zuschicken. Falls ihr irgendwelche Aktionen macht, oder zufällig über welche stolpert fänden wir es super, wenn ihr uns das kurz mitteilt. Wir sammeln alle Neuigkeiten hier und sorgen gegebenenfalls dafür, dass es auch die Genoss*innen vor Ort mitbekommen.

Zur Dokumentation, hier noch die Originalmeldung aus Weissrussland:

We’re glad to announce that after 620 days in prison Pavel Syramolatau was released from prison by president pardon on September 27th. Pavel was arrested on January 17th 2011 due to attack on KGB building in Bobruisk, which was announced as solidarity action with anarchists arrested in Minsk in September 2010. In may 2011 after more than six months of investigation he was sentenced to 7 years in prison. Their action were classified by court as destruction of private property. Under pressure of colony administration he signed petition for pardon this June. Currently five more people supported by Anarchist Black Cross are in prison: Artsiom Prakapenka, Jauhen Vas’kovich, Ihar Alinievich, Aliaksandar Frantskievich and Mikalai Dziadok. All of them are strongly against petitions for pardon and ready to spend all of the sentence in the prison, rather than asking president for release. You can express words of solidarity with Pavel or guys in prison writing those to belarus_abc@risuep.net

Quelle: FDA-IFA.org