Archiv für Mai 2014

Dortmund: Guter Start für den libertären Buchladen Black Pigeon

Nach gut 3 Monaten intensiver Vorbereitungszeit startete am 23. Mai der libertäre Buchladen Black Pigeon in Dortmund durch. Trotz geringer Werbung war der Laden gut gefüllt. Auch am 24. und 25. Mai war der Buchladen außerplanmäßig geöffnet und erfreute sich eines regen Interesses. An diesen drei Tagen zeigte sich bereits, dass wir eins unserer Hauptziele mit unserem Projekt erreichen werden, Menschen außerhalb der radikalen Linken / anarchistischen Bewegung anzusprechen. Es entwickelten sich viele interessante und bereichernde Gespräche und wir erfuhren großen Zuspruch. Das zeigt uns das wir mit unserem Projekt auf dem richtigen Weg sind. Seit dem 26. Mai haben wir von Montags bis Samstags von 11.00-19.00 Uhr geöffnet. Damit das Projekt längerfristig Bestand hat brauchen wir jede*n: Erzählt euren Freunden davon, kommt vorbei und macht Werbung über eure Kanäle!

Wir haben nun auch unsere Angebotsseite aktualisiert damit ihr einen kleinen Einblick von unserem Sortiment bekommt. Das komplette Sortiment werden wir in der nächsten Zeit online stellen.

Lesen Leben Kämpfen

Mehr Infos: http://blackpigeon.blogsport.eu/

Gründungserklärung der Gefangenen Gewerkschaft der JVA Tegel

Mit der Gründung der „Gefangenen-Gewerkschaft der JVA Tegel“ als eine sogenannter nicht-rechtsfähiger Verein nach BGB § 21 i.V.m. § 54 schaffen wir uns als Inhaftierte eine Interessenvertretung, die insbesondere auf die Unterstützung der in den JVA’s arbeitenden Gefangenen zielt. Wir nehmen in diesem Zusammenhang auf das grundgesetzlich verankerte Recht der Koalitionsfreiheit Bezug, welches im Art. 9 Abs. 3 GG verankert ist.
Unser Gewerkschaftsverein, den man als eine Art basisgewerkschaftliche Initiative oder „Spartengewerkschaft“ (ähnlich wie Cockpit und GDL) bezeichnen könnte, steht allen in Tegel einsitzenden Beschäftigten offen. Zwei Themen brennen uns auf den Nägeln: gesetzlicher Mindestlohn und Rentenversicherung. An diesem Punkten setzten wir an…
(mehr…)

Subcomandante Marcos gibt sein Verschwinden bekannt

In den frü­hen Mor­gen­stun­den des 25. Mai 2014 gab Sub­co­man­dan­te Mar­cos be­kannt, dass er von nun an nicht wei­ter exis­tie­ren wird. Mar­cos, der be­kann­te Spre­cher der re­bel­li­schen, in­di­ge­nen Be­we­gung der Za­pa­tis­tas und mi­li­tä­ri­scher Lei­ter der za­pa­tis­ti­schen Gue­ril­la, er­klär­te dies ge­gen­über Ver­tre­ter_in­nen al­ter­na­ti­ver Me­di­en bei einer Pres­se­kon­fe­renz, die wäh­rend der Ge­denk­fei­er für den Za­pa­tis­ta Ga­lea­no ab­ge­hal­ten wurde. José Luis Solís López, ge­nannt Ga­lea­no, wurde am 2. Mai bei einem pa­ra­mi­li­tä­ri­schen Über­fall auf den za­pa­tis­ti­schen Ver­wal­tungs­sitz La Rea­li­dad er­mor­det. Mar­cos sagte: „Wenn Sie mir er­lau­ben, die Figur Mar­cos zu de­fi­nie­ren, dann sage ich Ihnen ohne Um­schwei­fe, dass es ein Kar­ne­vals-​Kos­tüm war.“
(mehr…)

WM 2014 – Tod und Spiele!

Chaos und Unruhen im Austragungsland der WM 2014; das Auftakt-Stadion wird aufgrund der Streiks nicht rechtzeitig fertig; die Bullen werden dort von der Armee ersetzt, wo sie streiken und an anderen Orten unterstützt, wo der Widerstand zu groß wird. Räumungen von Favelas, Tote auf den Straßen und dann auch noch die Wirtschaftslage in Brasilien …
(mehr…)

In der Wahlkabine…

in der Wahlkabine Wahlzettel beschmieren

Rostock: Noch mehr Adbustings zur Wahl

Waffenexporte. Krieg. Armut. Aus Deutschland. Für Europa. SPD wählen!

Nachdem die Ostseezeitung bereits in der letzten Woche über böswillige Verfremdungen an Wahlplakaten berichtete und das Thema mehrmals in Kommentaren und Glossen angeschnitten wurde, kam es in der Rostocker Innenstadt erneut zu Veränderungen von Wahlplakaten.
(mehr…)

Wahllokale zu Mallokalen!

Mallokal - gegen Wahlen

Let the show begin!
Am 25. Mai werden die Finale zweier grandioser Theaterstücke vom Star-Ensemble der Demokratie vorgeführt: Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen und Europawahl in äh…Europa!
(mehr…)

Türkei: Erklärung der Revolutionären Anarchistischen Aktion (DAF) über die Soma Minenarbeiter

15. Mai 2014

Vom Staat ermordet – Unser Schmerz ist die Saat unserer Wut
(mehr…)

Identitäre Bürgerwehren in Frankreich

Nachfolgend ein Text über die Identitäre Bewegung in Frankreich. Außerdem gibt es hier einen sehr guten Text über die Kommunikationsstrategien der Neuen Rechten: schmetterlingssammlung.net

Während die Identitären in Österreich ein überschaubarer Haufen sind haben die Identitären in Frankreich eine durchaus beachtenswerte Größe erreicht. Immerhin sind sie kampagnenfähig. Aktuell versammelt sich die Génération identitaire hinter dem Slogan „Génération Anti- Racaille“. Racaille steht für „Pack“ und „Abschaum“ und wurde durch den damaligen französischen Innenminister Nicolas Sarkozy öffentlichkeitswirksam gegen die Protestierenden der Pariser Banlieues verwendet.
(mehr…)

Blockupy 2014 / dezentrale Aktionstage

Mehr Infos: http://blockupy.org/