Archiv der Kategorie 'Allgemein'

1000 Kreuze wollen wieder nach Münster

Jedes Jahr die gleiche Scheiße – Jedes Jahr der gleiche Spaß!

Die fundamentalistischen Christ*innen, die jedes Jahr in verschiedenen Städten aufmarschieren um vor allem gegen Schwangerschaftsabbrüche zu beten kommen dieses Jahr am 21.03. nach Münster. Wie jedes Jahr werden wir das angemessen zu begleiten wissen und rufen euch dazu auf euch uns anzuschließen.

Wie die letzten beiden Jahre wird es vorher eine eigenständige Demo geben. Dafür folgt hier der Aufruf:

Raise your voice! Your body Your choice – Feministische Inhalte auf die Straße tragen!
All-Gender-Demo mit Frauen* Lesben* Trans* Inter*-Block
Demo am 21. März in Münster. 11 Uhr Windthorststraße (gegenüber Hauptbahnhof)

(mehr…)

Leipzig: „Sexismus am Arbeitsplatz – Sexismus in der eigenen Organisation“

Vortrag und Gespräch von und mit der Anarchosyndikalistischen Jugend
Leipzig am Di, 03.3.2015, 19 Uhr

Wie in vielen Bereichen der Gesellschaft, so sind wir auch in der Arbeitswelt von einer Gleichberechtigung von Mann* und Frau* weit entfernt! Wir wollen im ersten Teil unserer Veranstaltung mit Lohndiskriminierung und sexueller Belästigung am Arbeitsplatz zwei der vielen Baustellen in der Arbeitswelt thematisieren und nach einer kurzen Einführung Lösungsansätze aufzeigen und mit euch diskutieren. In dem zweiten Teil möchten wir mit euch ins Gespräch kommen darüber, welche Erfahrungen ihr mit Sexismus, nicht nur am Arbeitsplatz, sondern auch in eurer eigenen Organisation oder Gruppe gemacht habt. Denn obwohl wir uns für den Kampf gegen Sexismus mit anderen Menschen zusammenzuschließen müssen, ist eine solche Gruppe nicht automatisch ein Raum frei von Sexismus.

Di, 03.3.2015, 19 Uhr

Frauenkultur (Windscheidstr. 51)

Quelle: klick

U-Bahn Und Anarchie

Berlin: Solidaritätsdemonstration für die Gefangenen der Operation Pandora

Berlin: Solidaritätsdemonstration für die Gefangenen der Operation Pandora

Wie schon vor ein paar Wochen angekündigt wurde, fand am Samstag dem 7 Februar in Solidaritätsdemo für die von der Operation Pandora Verfafteten AnarchistInnen statt. Nachmittags versammelten sich in Berlin-Kreuzberg (diesesmal aber 61 und nicht 36) 250 solidarische Menschen die den Aufruf gefolgt waren, sich mit denen von Repression Betroffenen AnarchistInnen in Barcelona und sonstwo zu solidarisieren.
(mehr…)

Drei Tierbefreiungsaktivist*innen in Russland verhaftet!

Am 23. Januar 2015 wurden in Saint Petersburg (Russland) drei Tierbefreiungsaktivist*innen festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen am 05. Januar 2015 einen Anschlag auf eine Fleischerei names “Vegan’s nightmare” (“Strashnyi son vegana”) in Saint Petersburg (Russland) verübt zu haben. Bei dem Anschlag im Januar wurde der Laden (nicht zum ersten Mal) komplett entglast, mit Farbe beschüttet und Slogans gegen Tierausbeutung hinterlassen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 280.000 Rubel bzw. $4400. Alle drei Gefangenen werden nach Artikel 167 des Russischen Strafgesetzbuches festgehalten. Ihnen droht eine Gefängnisstrafe von bis zu zwei Jahren.
(mehr…)

Sponti und Kranzniederlegung in Finsterwalde

Spontandemonstration gegen Rassismus am 23.Januar 2015

In den letzten Monaten beobachteten wir sehr genau die Entwicklungen von PEGIDA in Dresden und ihre Ableger in einer Vielzahl von Städten Bundesweit. Wie Tausende Stammstisch – RassistInnen, Neonazis und Islamfeinde jeden Montag gegen MigrantInnen hetzen und zumindest für diese Zeit eine NO GO Area für alle die schufen die nicht in ihr menschenverachtendes Weltbild passen. Unter Beifall der Masse wurden vermeintliche MigrantInnen sowie GegendemonstrantInnen angegriffen und auch verletzt.
(mehr…)

Zeig der Autorität deinen Arsch – Aufruf zur Solidarität mit den Anarchist*innen aus Belarus vom 25. Februar bis 1. März

Die vierte Amtszeit von Alexander Lukaschenko wird 2015 enden. In 21 Jahren hat es Lukaschenko geschafft fast alle sozialen Kämpfe im Land zu unterdrücken, in den 90er Jahren mehrere politische Gegner zu töten und fast die komplette offizielle Opposition zu beseitigen. Lukaschenko erlaubte es der belarussische Gesellschaft nicht die sowjetischen Mentalität zu überwinden. Jeder Beschwerde oder Kritik an der Regierung wurde mit Repression durch die Polizei oder dem KGB begegnet. Alle Versuche sich zu organisieren, sehen sich Verfolgung und staatlicher Hysterie ausgesetzt. Die Politik der Regierung kann mit den Worten: “Alles was nicht kontrolliert werden kann muss zerstört werden!” beschrieben werden. Momentan bewegt sich der belarussische Staat langsam aber stetig auf die Unterbindung jeglicher abweichender Meinung oder unabhängigen Denkens hin.
(mehr…)

Ortenau: Fragend schreiten wir voran…

Fragend schreiten wir voran…

Ein Rückblick auf unsere Veranstaltungsreihe “Gegen den Strom – selbstbestimmtes Leben jenseits von Profit und Ausbeutung” im November 2014

(mehr…)

Programm der 3. Anarchistischen Buchmesse in Mannheim

Vom 24. bis 26. April 2015 findet in Mannheim die 3. Anarchistische Buchmesse statt. Folgend veröffentlichen wir das feststehende Programm. Alle Veranstaltungen im Jugendkulturzentrum FORUM, Neckarpromenade 46, 68167 Mannheim.
(mehr…)

Solidarity to Kobane!