Archiv der Kategorie 'Texte von anarchistischer Funke'

Einstellung unseres Blogs

(Update 03.06.): Ein Radio Interview mit einem von uns zur Einstellung unseres Blogs findet ihr hier: A Radio Berlin

Funke, Feuer, Flächenbrand.

Dies ist der letzte Artikel unseres Blogs „Anarchistischer Funke“. Nach sechseinhalb Jahren werden wir diesen nun einstellen.
- Aber warum denn? Und was ist dieser Anarchistische Funke? Häää?

Als wir im November 2009 angefangen haben war der Anarchistische Funke mehr als nur copy+paste von interessanten Artikeln, die wir auf anderen Internetseiten gefunden haben; das ist ja seit einiger Zeit leider die einzige Funktion dieses Blogs. Angefangen haben wir als eine kleine junge anarchistische Gruppe. Der Blog diente als Plattform zur Veröffentlichung unserer Texte und Aktivitäten. Wir waren jung und wollten unsere Gedanken und Überlegungen öffentlich dokumentieren, in der Hoffnung, dass andere junge Menschen sie lesen und sich politisieren. Wir wollten; und zum Teil ist uns das auch gelungen; einen Blog schaffen auf dem leicht verständliche Kritik über die bestehenden gesellschaftlichen Verhältnisse als auch Texte über anarchistische Ideale und Theorien gelesen werden können. Diese sollten als Funke den Freiheitsdrang in anderen Menschen entfachen. Unseren Flyer „Anarchie ungleich Anomie“ lassen wir auch heute noch gerne auf Infoständen liegen, falls wir noch ein paar alte Exemplare davon finden.

In gewisser Weise spiegelt dieser Blog auch unsere eigene Entwicklung wieder. Über viele unserer früheren Artikel würden „erfahrene und belesene Linksradikale“ wohl einfach nur lachen; und über aktuellere vielleicht auch; manche Texte oder Textstellen würden auch wir heute wohl nicht mehr so schreiben, aber all das ist ein Teil von uns und unserer Entwicklung und wir sind glücklich diesen Weg gegangen zu sein. Von daher werden wir auch keine alten Artikel, die wir heute vielleicht nicht mehr gut finden, löschen. Wir waren nie perfekt und werden es auch nie sein, aber das Feuer in unseren Herzen wird nie erlischen.

Der Grund für die Einstellung dieses Blogs ist recht simpel: „keine Zeit“.
Das bedeutet aber nicht Lohnarbeit, Studium oder Partybesäufnisse. Mittlerweile gibt es so viele anarchistische, libertäre und antiautoritäre Projekte im Ruhrgebiet, die wir am liebsten alle gleichzeitig unterstützen würden. Da bleibt leider weder Zeit noch Kraft diesen niedeschwelligen Blog mit Inhalten zu füttern.

Und auch wenn wir schon ein wenig traurig darüber sind, dass dieser Blog, also ein Teil von uns, nun nur noch als Onlinearchiv unserer Texte dienen wird, so blicken wir in diesem Moment mehr denn je mit voller Zuversicht in die Zukunft. Nennt uns Träumer oder Irre, Utopisten oder Spinner, aber wir haben das Gefühl, dass uns hier zumindest ein kleiner Flächenbrand bevorsteht. Nein wir sprechen nicht von Revolte oder gar Revolution. Was wir meinen ist die Entstehung einer schlagkräftigen, radikalen Bewegung, die sich allen Feinden der Freiheit entgegenstellt und gleichzeitig wirkliche Alternativen zum Bestehenden aufbaut.

Warum haben wir dieses Gefühl? Wenn wir in den letzten Jahren eines gelernt haben, dann dass Eigeninitiative und Selbstorganisation besser sind als Hoffnungen und Forderungen. Politiker sind korrupt und machtgeil und einen Messias hat es und wird es nie geben. Wenn sich etwas ändern soll, dann müssen wir selbst dafür sorgen. Und so wollen wir diesen letzten Artikel nutzen um euch nochmal aufzufordern aktiv zu werden und euch zu organiseren. Wir könnten diesen Text nun mit viele schönen und immernoch richtigen Sprüche wie „Allein machen sie dich ein“ oder „Bildet Banden“ beenden. Stattdessen tun wir es mit etwas mehr Pathos und Gefühl. Ein selbstgeschriebenes Gedicht, welches ziemlich gut zu diesem Ende passt und für uns einen würdigen Abschluss dieses Blogs darstellt.

Der Funke

Eine Inspiration.
Ein Gedanke.
Eine Idee.
Ein Funke.
Ein Wort.
Ein Lied.
Ein Bild.
Ein Funke.
Der Duft der Revolte liegt in der Luft.
Der Duft der dein Herz zum Rasen bringt.
Der Duft einer brennenden Barrikade.
Der Duft eines Buches voller Wissen.
Wunsch. Lied.
Inspiration. Bild.
Gedanke. Wort.

Ein Lied.
Findet den engen Weg
in dein fast taubes Gehör
wie ein kleiner Funke
auf eine Pfütze Benzin.

Ein Bild.
Dessen einmalige Schönheit
deine Augen berührt
und endlich vertreibt
was dich einst hat geblendet.

Ein Wort.
Simpel und klein
doch es beschreibt
deine endlose Suche
nach Freiheit und Liebe.

Ein Wunsch.
Allein in deinem Kopf
irrt er umher
auf der Suche
nach dem Ausgang.

Lass ihn raus!
Leg ab deine Zweifel!
Öffne deinen Kopf!
Schrei die Gedanken heraus!

Ergib dich der Explosion,
die deine Einsamkeit zerstört.

Organisationen in NRW:

Anarchistische Föderation Rhein/Ruhr – http://afrheinruhr.blogsport.de/

* Anarchistische Gruppe Dortmund – http://ag-do.de/
* Anarchistische Gruppe Krefeld – http://agkrefeld.blogsport.de/
* Libertäre Gruppe aus Bochum – http://lgausbo.noblogs.org/
* Anarchistische Gruppe östliches Ruhrgebiet
* Einfach machen (Duisburg)

Anarchistisches Forum Ostwestfalen Lippe – http://afowl.noblogs.org/

Freie Arbeiter*innen Union – http://www.fau.org/

* Bielefeld – faubielefeld.blogsport.de
* Bonn – http://www.fau-bonn.de/
* Duisburg – http://duisburg.fau.org/
* Düsseldorf – http://www.fau-duesseldorf.org/
* Köln – http://allgemeinessyndikatkoeln.blogsport.de/
* Moers – http://www.fau.org/ortsgruppen/moers
* Münster – http://www.fau-muensterland.de/
* Solingen – http://www.fau.org/ortsgruppen/solingen

weitere Gruppen:

* Anarchistisch Syndikalistische Jugend Bonn – http://asjbonn.blogsport.de/
* Anarchistisches Forum Köln – http://anarchistischesforumkoeln.blogsport.de/
* Anarchopazifistische Jugend Köln – http://apjkoeln.blogsport.de/
* Anarchistische Gruppe Nordstadt (Dortmund)
* Eisbrecher Wuppertal – https://eisbrecherwuppertal.wordpress.com/
* Schwarze Ruhr Uni Bochum – http://schwarzerub.blogsport.de/
* Autonomes Knastprojekt Köln – http://autonomes-knastprojekt.blogspot.de/

Freiräume/Projekte/Zentren in NRW

Bielefeld:
-AJZ Bielefeld: http://ajz-bielefeld.de/

Recklingshausen:
-AKZ Recklingshausen: http://akz-re.de/

Aachen:
-AZ Aachen: http://az-aachen.de/

Köln:
-AZ Köln: http://az-koeln.org/
-SSK Köln: http://www.sozialistischeselbsthilfekoeln.de/
-TTE Bücherei Köln: http://www.tte-buecherei.de/

Mühlheim:
-AZ Mühlheim: http://www.az-muelheim.de/

Wuppertal:
-AZ Wuppertal: http://www.az-wuppertal.de/

Moers:
-Barrikade Moers: http://www.barrikade-moers.de/

Düsseldorf:
-LZH Düsseldorf: http://beta.linkes-zentrum.de/
-V6 Düsseldorf: http://vsechs.blogsport.eu/

Bochum:
-SZ Bochum: http://www.sz-bochum.de/

Siegburg:
-SJZ Siegburg: http://www.sjz.de/

Bonn:
-Buchladen Le Sabot: http://www.lesabot.de/

Dortmund:
-Langer August: http://www.langer-august.de/
-Taranta Babu: http://www.tarantababu.de/
-Black Pigeon Buchladen: http://blackpigeon.blogsport.eu/

Leverkusen:
-Kulturausbesserungswerk: http://www.kulturausbesserungswerk.de/

Krefeld:
-35 Blumen: http://www.35blumen.de/

Duisburg:
-Syntopia: http://www.syntopia.info/

Witten:
-Trotz Allem: http://trotzallem.blogsport.de/

Auch Interessant:

* Föderation Deutschsprachiger Anarchist*innen – http://fda-ifa.org/
* Anarchismus im Pott – https://www.rebelmouse.com/anarchismus_im_pott/
* Anarchismus.at – https://www.anarchismus.at/
* Contra Info – http://de.contrainfo.espiv.net/
* Radio Chiflada – http://digitalresist.blogspot.de/
* Anarchopedia – http://de.anarchopedia.org/Hauptseite
* Audioarchiv kritischer Theorie & Praxis – http://audioarchiv.blogsport.de/tag/anarchismus/
* Anarchismus.de – http://www.anarchismus.de/
* Syndikalismus.tk – https://syndikalismus.wordpress.com/
* Anarchosyndikalismus.blogsport – http://anarchosyndikalismus.blogsport.de/
* No Prison No State – http://noprisonnostate.blogsport.de/
* Anarkismo – www.anarkismo.net/features
* ABC Berlin – http://www.abc-berlin.net/
* Gefangenengewerkschaft – http://www.gefangenengewerkschaft.de/

Anarchistisch/Libertäre Bücher/Zeitschriften/Medien
* a propos verlag – http://www.aproposverlag.ch/
* Anares Bücher – http://www.ziegelbrenner.com/
* Assoziation A – http://www.assoziation-a.de/
* Zeitung Barrikade – https://muckracker.wordpress.com/verlag-barrikade/download/
* Contraste – http://www.contraste.org/index.php?id=6
* Direkte Aktion – https://www.direkteaktion.org/
* Edition Assemblage – http://www.edition-assemblage.de/
* Edition AV – www.edition-av.de
* Edition Nautilus – www.edition-nautilus.de/index.html
* Filmpiraten – http://www.filmpiraten.org/
* Freie Radios – freie-radios.net
* Gaidao – http://fda-ifa.org/category/gai-dao/
* Graswurzel Revolution – http://www.graswurzel.net/
* Kanal B – http://kanalb.org/
* Karin Kramer Verlag – http://www.karin-kramer-verlag.de/
* Packpapierverlag – www.packpapier-verlag.de
* Verlag Barrikade – verlagbarrikade.wordpress.com
* A-Radio Berlin – http://aradio.blogsport.de/

Pinksterlanddagen 2014

\"Erst eine Tasse Tee dann die Revolution\"
Über dem Tresen im Haupthaus des Camps: „Erst eine Tasse Tee dann die Revolution“

Vom 06.-09. Juni fand bei Appelscha in den Niederlanden das alljährliche anarchistische Pinksterlanddagen Camp statt. Das Camp hat eine lange Tradition und wurde 2014 schon zum 80. Mal organisiert. Unter dem Motto „Do it yourself. No freedom without responsibility.“ (Mach es selbst. Keine Freiheit ohne Verantwortung.) versammelten sich hunderte Anarchisten auf dem seit Mitte der 1930er Jahre von Genossen verwalteten Gelände „Tot Vrijheidsbezinning“ (Zur Freiheitsbesinnung).
(mehr…)

In der Wahlkabine…

in der Wahlkabine Wahlzettel beschmieren

Wahllokale zu Mallokalen!

Mallokal - gegen Wahlen

Let the show begin!
Am 25. Mai werden die Finale zweier grandioser Theaterstücke vom Star-Ensemble der Demokratie vorgeführt: Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen und Europawahl in äh…Europa!
(mehr…)

An die Montagsdemonstrationen

Dieser Text richtet sich an die aktuell im deutschen Staat stattfindenden Montagsdemonstrationen. Verbreitet den Text weiter, lest ihn auf Montagsdemonstrationen vor oder verteilt ihn dort! Wir sind nicht bereit Faschist*innen und Verschwörungstheoretiker*innen das Feld des Antimilitarismus zu überlassen. Wenn in eurer Stadt der Einfluss von Rechts zu stark ist, organisiert eure eigenen unabhängigen Aktionen und Demonstrationen.

(mehr…)

Bericht zur anarchistischen Demo in Mannheim vom 22.12.


Am 22.12. fand in Mannheim eine Demonstration unter dem Motto: „There is no Alternative – Kapitalismus überwinden“ statt. Über 500 Menschen folgten dem Aufruf des Anarchistisches Netzwerks Südwest welches mittlerweile aus 13 Gruppen besteht. Der Aufruf zur Demo wurde außerdem von mehr als 16 Gruppen unterstützt.

Bullen, Regen und schon wieder diese Bullen….

Ab 14:30Uhr sammelten sich die ersten Demoteilnehmer*innen direkt vor dem Bahnhofsgebäude, welches bereits mit hunderten Cops umsäumt war, die auch überall in der Innenstadt patroullierten. Die Außenwirkung war trotz starker Bullenpräsenz am Bahnhof recht gut, da viele Menschen an den Demonstranten vorbei strömten und einige erkundigten sich über die Demonstration und nahmen interessiert Flyer entgegen.
(mehr…)

Bericht 2. Libertäre Medienmesse in Bochum

Vom 24-26. August fand zum zweiten mal die libertäre Medienmesse im Ruhrpott statt. Vor zwei Jahren startete das Projekt LiMesse mit großem Erfolg in Oberhausen und damals lautete unser Fazit: „Wir sehen die Messe als guten Schritt für die Etablierung von libertären/anarchistischen Inhalten und als Stärkung der anarchistischen Bewegung. Wir freuen uns auf das/die nächste/n Jahr/e Limesse! “

Diesesmal fand die LiMesse im Bahnhof Langendreer in Bochum statt, welcher ein „soziokulturelles Zentrum mit breitem Programmspektrum“ ist. Der Ort an sich war gut zu erreichen und bot genau den richtigen Platz für die diesjährige LiMesse. Zwei große Räme waren gefüllt mit den Ständen von über 36 Verlagen, Zeitungsprojekten, Gruppen und anderen Medienprojekten. Außerdem gab es einen großen und einen kleinen Vortragsraum, ein Kino, sowie einen immer besetzten Tresen/Infopoint, der direkt am Eingang Getränke, Kuchen und Infos zur Messe bot.

Inhaltliches Programm
26 Vorträge, Workschops und Filme makierten über die drei Tage Limesse das inhaltliche Programm. Es wurde versucht ein breites Themenspektrum anzubieten und so reichte das Programm von „Vernetzte Gehirne – kann der Kapitalismus mit dem Internet fertig werden? “ über „Leiharbeit “ bishin zur „Vorstellung des Antifa-Camp Dortmund“. Die Vorträge, Workschops und Filme waren unterschiedlich gut besucht, was auch abhängig von der Uhrzeit und dem Interesse an der Thematik war und reichten von überfüllten Räumen bishin zu kleinen Runden.

Regionale Vernetzung
Besonders erwehnenswert ist an dieser Stelle das „Erstes Treffen der Initiative zur Gründung der Anarchistischen Föderation Rhein-Ruhr“. Zeitweise über 50 Menschen füllten den Raum und symbolisierten ein großes Interesse an einer Organisierung/Vernetzung im Rhein/Ruhr-Gebiet. Zu Beginn des Workshops wurden die bisher von der Vorbereitungsgruppe erarbeiteten Grundzüge einer anarchistischen Föderation Rhein/Ruhr vorgestellt, welche überwiegend als positiv empfunden wurden. Es gab auch konstruktive Kritik an einigen Aussagen des Vortrages über die darauf direkt diskutiert wurde. Des weiteren wurde nochmal betont wie wichtig und überfällig eine Vernetzung im Rhein/Ruhr-Gebiet sei. Danach fanden sich dann alle Interessierten in drei kleineren Gruppen zusammen, welche nach Städten und Regionen sortiert waren, um über ein weiteres Vorgehen zu beraten. Die Ergebnisse der Diskussionen wurden dann nochmal in großer Runde zusammengetragen. Es bleibt abzuwarten was sich letztendlich aus dieser Initative entwickelt. Das Treffen allerdings bot eine gute erste Basis aus der sich eine starke anarchistische Bewegung im Rhein/Ruhr-Gebiet entwickeln kann.

Fazit
Abschließend sagen wir das sich auch diese Limesse als Erfolg werten lässt. Erneut wurde es geschafft eine Veranstaltung anzubieten, welche aus dem Üblichem Szene Sumpf heraussticht.Wir wünschen uns eine Fortsetzung dieser begonnen „Tradition“… Die nächste Limesse wird 2014 stattfinden.

anarchistischer Funke

Anti-Atom Demonstrationen in Japan

Seit der Katastrophe im Atomkraftwerk in Fukushima erlebte die Anti-Atom-Bewegung in Japan einen starken Zuwachs. Auf Grund des enormen Drucks der Bevölkerungen wurden alle Atomkraftwerke runtergefahren. Doch nun sollte das erste Atomkraftwerk wieder ans Netz gehen. Scheinbar dachten Atomlobby und Politik die Lage hätte sich beruhigt.
Falsch!
In den vergangenen Tagen gingen in Tokyo tausende Menschen auf die Straße und zeigten Flagge gegen Atomkraft. Dazu kam es zu Blockaden vor dem Atomkraftwerk Oi, welches wiederhochgefahren werden sollte.

Weitere Infos und Bilder gibt es hier: fukushima-diary.com
Wenn ihr weitere Seiten kennt, die über die Anti-Atom-Bewegung in Japan berichten dann immer her damit!

Erneute Parlamentswahlen in Griechenland Juni 2012

In Griechenland ist es erneut zu Parlamentswahlen gekommen, da beim ersten Wahldurchgang keine Regierung zu Stande gekommen ist.

Im Vorfeld der aktuellen Wahl wurde ein gigantisches Panikszenario aufgebaut, dass Europa vor dem aus stünde wenn die Linkspartei Syriza die meisten Stimmen bekommen würde. Griechenland würde aus der Eurozone ausscheiden und würde weitere Länder „mit in den Abgrund ziehen“. Hintergrund der ganzen Geschichte ist, dass die Partei Syriza welche sich aus vielen Organisationen und Parteien überwiegend kommunistischer Natur (mehr Infos HIER) zusammensetzt, angekündigt hatte die Sparmaßnahmen nicht mehr zu akzeptieren und diese abzulehnen. Eine enorme Panikkampagne wurde los getreten, was wohl erklärt warum die konservative Nea Dimokratia (ND) erneut stärkste Kraft geworden ist und mit 29,66% der Stimmen wieder um 10,81% zulegen konnte. An zweiter Stelle liegt wieder die Koalition der radikalen Linken (SYRIZA) mit 26,89% (Stimmenzuwachs von 10,11%). Drittstärkste Partei wurde die sozialdemokratische PASOK mit 12,88%.

So jetzt wird es etwas kompliziert:
ND und PASOK kämen zusammen zwar nur auf circa 42-43%, könnten jedoch trotzdem eine Regierung bilden, da die Partei mit den meisten Stimmen (also ND) 50 Zusatzsitze im Parlament bekommt! Allerdings will PASOK nur mit in die Regierung wenn auch das Linksbündnis Syriza mitspielen darf. Diese haben aber schon gesagt, dass sie auf jeden Fall lieber Opposition spielen wollen.

Damit kommen wir dann zum einzig interessanten Thema dieser und jeder Wahl: die Wahlbeteiligung

Wahlbeteiligung von 65,10% auf nur noch 62,47%
Mehr als ein drittel aller Wahlberechtigten haben entweder gar nicht teilgenommen oder die Wahl aktiv boykottiert. Circa 200.000 Stimmen gab es bei dieser Wahl weniger. Allerdings wurden nur noch 36.274 ungültige und 25.052 leere Wahlzettel abgegeben. Am Rande der Wahl wurde im Athener Stadtteil Exarchia eine Wahlurne angezündet, weshalb eine Auszählung in diesem Bezirk bisher nicht möglich war. (Quelle: linksunten.indymedia)

Die faschistische Partei Chrysi Avgi (goldene Morgendämmerung) ist nun schon fünft stärkste Kraft mit 6,92% (0,05%weniger als bei der letzten Wahl). Bemerkenswert ist außerdem, dass die rechtspopulistische Anexartiti Ellines (Unabhängige Griechen), sowie die stalinistische Kommounistiko Komma Elladas (KKE), drastisch an Stimmen verloren haben. Die Rechtspopulisten 3,10% weniger (noch bei 7,51%) und die Stalinisten 3,98% weniger (noch bei 4,50%).

Wir sparen uns mal eine tiefer gehende Analyse dieser Wahl. Fest steht, dass die gesellschaftlichen Probleme nicht durch diese oder irgendeine kommende Wahl bewältigt werden können. Die Menschen müssen sich von ihren Ketten losreißen, Herrschaft ablehnen und freiheitliche Strukturen aufbauen.

anarchistischer Funke

Parlamentswahlen in Griechenland 2012

Bei den Parlamentswahlen in Griechenland die am 6. Mai 2012 stattfanden gab es einige interessante Entwicklungen. Die beiden (bisher) größten Parteien Nea Dimokratia (Konservative) und Panellinio Sosialistiko Kinima („Sozialisten“) mussten „Stimmen“-Verluste hinnehmen; in Prozenten gerechnet insgesamt: 45,3%. Aufwind bekamen hingegen vor allem autoritär kommunistische und linke Kräfte sowie faschistische Parteien die eine kritische oder ablehende Haltung zur EU gefahren sind. Die stärkste Linke Kraft die Koalition der Radikalen Linken (SYRIZA) die sich zusammensetzt aus: der Koalition der Linken, der Bewegungen und der Ökologie (SYN), kommunistische und Ökologische Linke (AKOA), die sozialistische Demokratische Soziale Bewegung (DIKKI), die trotzkistische Internationalistische Werktätige Linke (DEA), ie aus einer Abspaltung der KKE entstandene Bewegung für die vereinte Aktion der Linken (KEDA), die maoistische Kommunistische Organisation Griechenlands (KOE), die trotzkistische Gruppe Rot, die Wählervereinigung aktive Bürger, die links-ökologischen Ökosozialisten Griechenlands, die linksradikale Roza, die Antikapitalistische Politische Gruppe (APO), die Radikalen, sowie einigen Einzelpersonen, kommt auf 16,78% also 1.061.265 Stimmen und ist somit zweit stärkste Kraft. Die stärkste Rechte (Rechtspopulistische) Partei ist Anexartiti Ellines (unabhängige Griechen, ANEL), die im Zuge der Finanzkrise gegründet wurde erhilt 10,6% also 670.596 Stimmen.

Die diesjährige Wahlbeteiligung viel geringer aus als bei der letzten Parlamentswahl 2009 (70,95 %) und steht nun nur noch bei 65,10 %. Um die 500.000 Menschen gingen weniger zur Wahl. Hingegen sind die ungültigen Stimmen und leeren Wahlzettel weniger geworden, 2009 lagen sie noch bei: Ungültige Stimmen 142.916, leere Stimmzettel 43.269. 2012 jetzt bei: Ungültige Stimmen 116.887, leere Stimmzettel 35.760. Insgesamt wären die nicht zur Wahl gegangenen und ungültig ausgefüllten bei Weitem stärkste Kraft und liegen bei über 3.000.000 (fast 4.000.000) Menschen.

Insgesamt werten wir die Ergebnisse als Absage an das bestehende System, erst einmal unabhängig davon was an der Stelle des Bestehenden entstehen soll, denn das ist nicht vorhersebar und die Zeichen, die aus dieser Wahl in die eine oder andere Richtung zeigen lassen viel Raum für Spekulation. Dennoch ist es enorm wichtig aus unserer Sicht die erhöhte Zahl der nicht zur Wahl gegangenen Menschen zu betrachten, denn die stärkste Kraft dieser Wahl sind die Nichtwähler. Manch eine(r) mag das mit „Politikverdrossenheit“ erklären, aber die Menschen in Griechenland als „politikverdrossen“ darzustellen erweist sich unserer Meinung nach als falsch und wir interpretieren diese Zahlen eher als Absage an die Herrschenden oder sogar an das herrschende System!

Es bleibt dabei nicht nur in Griechenland, sondern bei jeder Wahl, in jedem Land: Ungültig Stimmen! Unsere Stimme passt nicht auf einen Wahlzettel, unsere Stimme brauchen wir zum Erkämpfen einer anderen Welt! Weder Faschismus, noch Demokratie, nieder mit dem Staat und für die Anarchie!

anarchistischer Funke

Ergänzung/Update: Die Faschisten der Chrysi Avgi (goldene Morgendämmerung) haben 7% erreicht das sind genau 440.894 Stimmen, damit ziehen sie das Erste mal ins griechische Parlament ein. Ebenso beunruhigent ist das die stalinisten der Kommunistische Partei Griechenlands (KKE) 8.48% erreichten also 536.072 Stimmen. Dies gibt den ultra Reaktionären Kräften aller Faschisten und Stalinisten auftrieb und wird einer emanzipation im Wege stehen. Mehr Infos unter: Contra Info

Vergangene Texte zu Wahlen von uns:

NRW Wahlen 2010
Kurz berichtet Wahlen in Griechenland 2009